2x Pilze mit Pfiff

23. Juli 2014

Heute gibt es auf vielfachen Wunsch gleich zwei Rezepte.
Einmal von mir, für alle die gerne vegetarisch und vegan essen und einmal vom Soulfood-Paps für die Fleischesser unter euch. Beides mal jedoch mit Pfifferlingen. Und los geht's :-)

Gebratene Polenta mit Pfifferling-Ragout
(vegan)


Zutaten für 2-3 Personen:
  • 150g Maisgrieß
  • 375ml Wasser
  • etwas Salz
  • 3-4 mittelgroße Tomaten
  • 3-4 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400g frische Pfifferlinge
  • 1 EL Sojamargarine
  • 1 EL Mehl
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Kräuter (optional)
  • 1 EL Olivenöl
Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, 1/2TL Salz und den Maisgrieß einrühren, kurz aufkochen und dann ein halbe Stunde mit geschlossenem Deckel quellen lassen. Zuerst habe ich das auf sehr niedriger Temperatur gemacht, mittlerweile habe ich einen Induktionsherd, da reicht sogar die Warmhalteplatte.

Nach Ablauf der Zeit, wird der Maisbrei 1-2 cm dick auf ein Backpapier gestrichen und zum Abkühlen beiseite gestellt.
 
Inzwischen die Pfifferlinge putzen sowie Tomaten, Knoblauch und Schalotten geschält in Würfel schneiden.
Um die Schale von den Tomaten ziehen zu können, schneide ich sie kreuzförmig ein, übergieße sie mit heißem Wasser und schrecke sie dann kalt ab. Danach lässt sich die Schale ganz leicht mit einem Messer lösen.

Sojamargarine in einer Pfanne zerlassen, Schalotten und Knoblauch glasig andünsten und dann mit Mehl bestäuben. Kurz anbräunen, dann Pfifferlinge und Tomaten hinzugeben und garen.
Mit Salz, Pfeffer und Kräutern (frisch, TK oder getrocknet und nach Belieben) abschmecken.

Der Maisgrieß wird rund ausgestochen oder mit einem Messer in Quadrate zerteilt. 
In Olivenöl von beiden Seiten goldbraun anbraten und dann zusammen mit dem Pfifferling-Ragout servieren :)

Dazu schmeckt ein Gurkensalat mit dieser fruchtigen Vinaigrette.
















 

 

 

 

Lendchen in Pilzrahm
(carnivor) 

Jankes*Soulfood

Zutaten für 3-4 Personen:
  • 1 große Schweinelende
  • 1 Rosmarinzweig
  • 250g frische braune Champignons
  • 250g frische Pfifferlinge
  • 200g Sahne
  • 1 TL Speisestärke
  • Olivenöl
  • Pfeffer & Salz

Lendchen in 4cm dicke Scheiben schneiden, pfeffern und salzen, etwas flach klopfen und mit Olivenöl beträufeln. Ca. 1 Stunde abgedeckt ruhen lassen.

Pilze putzen und in grobe Stücke schneiden.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Lendchen von beiden Seiten kross anbraten. Aus der Pfanne nehmen, auf einen Teller (oder in eine Auflaufform) legen und zusammen mit dem Rosmarin, mit Alufolie abgedeckt, 30 Minuten bei 80°C im vorgeizten Ofen fertig garen.

Pilze in die Pfanne mit dem Bratensatz geben und ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze dünsten. Anschließend mit der Sahne ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. 
1TL Speisestärke in ca. 2EL Wasser auflösen und damit die Sahnesoße binden.

Lendchen zum Servieren auf den Pilzrahm legen und mit dem Bratensaft übergießen.

Auch hierzu schmeckt die gebratene Polenta oder Ofenkartoffeln und frischer Salat.


Kommentare:

  1. In diesem Fall würde mich tatsächlich auch die vegane Variante reizen. Scheint ein vollwertiges Essen zu sein. Die Lendchen sehen aber auch köstlich aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Feedback. Das vegane Rezept mache ich seit einigen Jahren und esse es unheimlich gerne. Da in meinem Freundeskreis derzeit einige manchmal und andere ausschließlich vegan essen, bin ich sensibilisiert für dieses Thema und freue mich, wenn ich etwas finde, das allen schmeckt :-)

      Löschen

Ich freue mich über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS