Ran an die Buletten!!!

6. August 2014

Bei uns in Mittelhessen heißen die Buletten ja Frikadellen und werden üblicherweise aus Schweinemett gemacht.
Schon lange wollte ich einmal Hähnchenfrikadellen machen und gestern war es endlich soweit.
Mit tatkräftiger Unterstützung von meinen Soulfood-Paps wurde experimentiert und das Ergebnis kann sich sehen lassen. 
Die einzige Problematik stellte eigentlich nur das Abschmecken dar, denn rohes Hühnerfleisch isst man dann doch eher ungern!!! 
Während man also die Mettfrikadellen nach Lust und Laune probieren kann, muss man sich bei der geflügelten Variante entweder auf sein Können verlassen oder es so machen wie wir:


Hähnchenfrikadellen mit frischen Kräutern




Zutaten (für 6 Frikadellen):
  • 250g Hähnchenbrustfilet
  • 1/2 trockenes Brötchen
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 EL frisch gehackte Kräuter (Thymian, Rosmarin, Petersilie, Schnittknoblauch)
  • 2 gehäufte EL Weckmehl
  • 1 Tasse Milch
  • Olivenöl zum Braten

Das Brötchen in der Milch einweichen, ausdrücken und mit allen Zutaten außer dem Fleisch und dem Weckmehl vermischen und zu einer glatten Masse verkneten. Diese Masse kann und darf gekostet werden und sollte gut gewürzt schmecken.

Das Hähnchenfilet trocken tupfen und mit einem Wiegemesser sehr fein hacken.
Anschließend zusammen mit dem Weckmehl unter die Brötchenmasse kneten und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und 6 Frikadellen aus dem Teig formen.
Die Frikadellen müssen gut durchbraten, wer ein kleines Fleischthermometer hat, kann sich so wie wir an der Temperatur orientieren (bei 60°C sind die Frikadellen zum Verzehr geeignet).
Ansonsten anschneiden und überprüfen! Dann steht dem Genuss nichts mehr im Weg :-)



 


Kommentare:

  1. Yuuumiiiiiiiiiiieeeee, Buletten gehen immer und aus Hähnchenfleisch finde ich sie auch ganz toll. Schön auch, dass Du auf Details wie Abschmecken und Gartemperatur eingehst! Informativ und lecker! <3
    Liebe Grüße;
    Sibel

    AntwortenLöschen
  2. Lecker! Ich bin eigentlich nicht so der Fan von Frikadellen (sagt man so bei uns in Hamburg übrigens auch und ich bin immer froh, wenn ich es so höre! Lebe zur Zeit in München und bei "Fleischpflanzerl" kriegen meine Ohren gleich üble Gänsehaut...), abr in der Variante werd ich sie auch mal ausprobieren!
    Liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich aber, Janina. Du musst dann bitte berichten, ob es dir geschmeckt hat ;-)
      Für den ersten Versuch fanden wir sie echt lecker.
      Liebste Grüße zurück
      Janke

      Löschen

Ich freue mich sehr über Feedback, Fragen oder Anregungen zu meinen Beiträgen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS