Je pense à toi, France

13. Januar 2015

Nicht nur draußen stürmt es.
Es stürmt auch in unseren Herzen.
Natürlich haben auch mich die schrecklichen Meldungen dieser Tage entsetzt.
Und auch mich hat dieser unglaubliche Aufmarsch gegen Gewalt am Sonntag tief bewegt.
Auch wir als Blogger schreiben unsere Gedanken in einen öffentlichen Raum 
und teilen sie mit der Welt.
Aber dies ist ein Foodblog, deshalb nur so viel: 
Je pense à toi - Ich denke an dich, Frankreich!

Orangen-Zimt-Madeleines



Zutaten für 30-36 Stück:

  • 125g Margarine
  • 3 Eier
  • 120g feiner Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • Abrieb einer halben Bio-Orange
  • 1 gestrichener TL Zimt
  • 125g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 60g gemahlene Mandeln
  • 30g Schokoraspeln
  • etwas Margarine zum fetten der Form
  • Puderzucker zum Bestäuben 
  • Madeleines-Blech*

Die Margarine in einem Pfännchen erwärmen und schmelzen. Dann etwas abkühlen lassen.

Zucker, Eier, Vanillezucker, Orangenabrieb und Zimt mit dem Schneebesen (Mixer) schaumig aufschlagen.

Mehl, Backpulver und Mandeln miteinander vermischen und nach und nach zur Zucker-Ei-Masse geben.

Zuletzt langsam die flüssige Margarine unter Rühren zum Teig gießen und vollständig damit verrühren.
Schokoraspeln mit einem Teigschaber unterheben.


Backofen auf 175°C (Heißluft) vorheizen.

Die Mulden des Blechs gut mit Margarine fetten und mit einem Spritzbeutel eine Portion Teig in jede Mulde füllen. Es geht auch mit einem Teelöffel.

Madeleines-Blech auf einem mit Backpapier belegten Rost in den Ofen schieben und ca. 12 Minuten backen. Die Madeleines sollten einen hellbraunen Rand bekommen.

Dann das Blech herausnehmen und die Madeleines noch 5 Minuten in der Form ruhen lassen. Anschließend vorsichtig herauslösen und auf einem Rost abkühlen lassen.
Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.


*Herzlichen Dank an die Firma Birkmann, die mir diese Backform zu Testzwecken zur Verfügung gestellt hat.



Kommentare:

  1. Am Wochenende ist bei mir eine Madeleines Backform ins Einkaufskörbchen gewandert. Da passt dein Rezept natürlich perfekt!
    Lieben Gruß,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiii... prima ♥
      Ich hatte bisher nur einzelne Förmchen und davon nicht genug...
      so eine Form für gleich 12 Madeleines ist schon was feines :-)
      Viel Spaß beim Backen damit,
      liebe Grüße
      Janke

      Löschen
  2. Hoert sich klasse an - und ich habe meine Madeleine Backform schon seit Ewigkeiten nicht mehr benutzt. Das muss sich schnellstens aendern! Eine kurze Frage: kann ich statt Margarine Butter verwenden, oder klappt das dann nicht?
    Danke schon mal fuer die Info, sowie fuer all die anderen tollen Rezepte. Habe gerade erst Deinen Blog entdeckt, und bin schon ganz hin und weg.
    Liebe Gruesse,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      vielen Dank für dein Feedback und herzlich Willkommen.

      Eigentlich werden Madeleines mit Butter gemacht, deshalb ist das gar kein Problem ;-)
      Ich habe meine Version nur ein bisschen schlanker gemacht *lach

      Alles Liebe
      Janke

      Löschen
  3. Das was passiert ist war wirklich grauenhaft liebe Janke :-( Deine Madeleines aber isnd ein Traum:-) Ich glaub ich muss meine Madeleinesbackform wieder herausholen :-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
  4. So eine Backform ist einfach klasse und praktisch! Das Rezept liest sich lecker, optisch machen sie definitiv was her. Ich habe es mir abgespeichert und werde es bei Gelegenheit ausprobieren :)

    Viele Grüße,

    Jassy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein liebes Feedback, Jassy und viel Freude beim Nachbacken.
      Janke

      Löschen
  5. Liebe Janke, danke dass du an Frankreich denkst. Die letzten Geschehnisse waren echt grausam. Von hier spüren wir es nicht sooo viel, aber meine Familie und Freunden in Frankreich erzählen, dass man fühlt, wie die französische Bevölkerung schockiert ist :-( Auf dem Blog schreibe ich und zeichne ich, also "moi aussi je suis Charlie".
    Toll sehen deine Madeleines aus. Du bist ja glücklich, dass du die richtige Backform hast. Da ich keine habe, habe ich bisher keine einzelne Madeleine gebacken :-/
    LG, Maïlys

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awwww....Maïlys ♥
      Ich lasse das mal unkommentiert stehen,
      nur so viel..... besorg dir unbedingt so eine Form ♥

      Löschen

Ich freue mich über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

Hier kannst du das Rezept ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS