Osterbrunch mit Goudarolle

29. März 2015

Eigentlich bin ich ein recht strukturierter Mensch. Ich plane! Ich bin die Königin der To-do-Listen. Notizzettel? Was ist das? Ich habe Notizbücher! 
Wenn ich etwas lerne, kommt es vor, dass auch mal eine Zeichnung des Herzkreislaufsystems neben der Toilette hängt.
Ich muss Dinge aufschreiben, dann behalte ich sie. Typisch für visuelle Lerntypen wie mich.
Diese Woche war allerdings nicht so meine... irgendwie habe ich ein paar Sachen durcheinander gebracht.
Ihr kennt das sicher, man notiert sich den falschen Termin, vergisst plötzlich die Geheimzahl für die EC-Karte, steht viel zu früh vor einem Laden, der seit Jahren die gleichen Öffnungszeiten hat oder ist sich sicher die Steuererklärung schon längst gemacht zu haben.

Diese Woche hatte viele solcher Momente und anscheinend ist es noch nicht ausgestanden.
Eben wollte ich meinen Beitrag für die monatliche Aktion: "Ich backs mir" von tastesheriff in den Blog tippen. Seit drei Tagen steht deshalb eine oberleckere Goudarolle im Kühlschrank.

Kurzes Innehalten, wie war noch gleich das Motto für März? Schnell mal rübersurfen zu Clara. Huch, nur Süßes... zum Thema: OsterKUCHEN.
Man hätte es sich vielleicht denken können. Die Aktion heißt ja auch "ich backs mir".
An meiner Goudarolle ist NICHTS gebacken! Da wurde lediglich der Käse erhitzt, das wars dann aber auch schon... *seufz

Nun sitze ich hier mit meiner fantastomatischen Käserolle und darf nicht auf die Party, wo sie alle KUCHEN mümmeln *schluchz

Das Rezept gibt es natürlich trotzdem. Es ist eine so schöne Idee für den Osterbrunch oder zum Frühstück. Schaut mal hier:

Goudarolle mit Schinken und Ei


Zutaten:
  • 500g Gouda
  • 4 hartgekochte Eier
  • 200g gekochter Schinken
  • 200g Frischkäse (natur)
  • 100g Sahne-Schmelzkäse
  • 20g Schnittlauch und Petersilie
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • Salz & Pfeffer
außerdem:
  • 2 große Backfolien oder -matten zwischen denen der Käse ausgerollt wird
  • 1 großes Nudelholz
  • 1 große Platte oder ein Blech
  • Klarsichtfolie

Für die Füllung werden die Eier geschält und in kleine Würfel geschnitten.
Kräuter waschen und hacken und den Schinken ebenfalls klein würfeln.
Frischkäse, Schmelzkäse und Kräuter verrühren und kräftig mit Senf, Salz und Pfeffer würzen.
Schinken- und Eierwürfel untermischen. Kalt stellen.

Gouda in grobe Würfel schneiden und unter Rühren im Wasserbad schmelzen. 
Der Käse sollte komplett aufgelöst sein und keine festen Stückchen mehr enthalten.
Achtet darauf, dass der Käse nicht zu heiß wird, sonst trennt sich das Fett vom Milchanteil.

Geschmolzenen Gouda zügig zwischen den zwei Folien zu einem Rechteck ausrollen, bevor er wieder fest wird. Anschließend die Füllung darauf verstreichen. Am Rand etwa 2cm freilassen.

Ähnlich wie bei einer Biskuitrolle wird der Käse mithilfe der Folie eng aufgerollt.
Wenn ihr am Ende angekommen seid, rollt die Käserolle mit der Schnittkante nach unten auf ein Stück Klarsichtfolie und packt sie damit ein.
Auf einer großen Platte darf die Goudarolle nun 2-3 Tage im Kühlschrank ruhen und schön durchziehen. Der Geschmack ist nach 3 Tagen am besten :-)
Insgesamt hält sich die Rolle gut gekühlt etwa fünf Tage.

Zum Aufschneiden eignet sich ein großes, dünnes Messer, das nach jedem Schnitt mit einem Stück Küchentuch abgewischt werden sollte.




Die Füllung essen wir im Hause Soulfood auch unwahrscheinlich gerne als Aufstrich aufs Brot.
Dazu nehme ich die halbe Menge und schneide noch einen kleinen Apfel daran.
Hier nochmal alle Daten:

Eier-Schinken-Brotaufstrich 

  • 2 hartgekochte Eier
  • 100g Kochschinken
  • 100g Frischkäse
  • 100g Schmelzkäse
  • 2 EL frische Kräuter (Petersilie & Schnittlauch)
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • Salz & Pfeffer
  • 1 kleiner, aromatischer Apfel



Kommentare:

  1. Boahh Janke! Hüftgold pur aber sicher soooo lecker! Da ist ja einfach alles drin, was zu einem geilen Brunch dazugehört! I love it! Und dieser Brotaufstrich!!! A la bonheur!!!
    Ich wünsch dir frohe Ostern, du gute Küchenfee!
    Vlg Kiki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaa.... man muss sich auch mal quälen *lach :-)
      Danke für dein liebes Feedback ♥
      Fröhliche Ostern und einen ganz lieben Gruß zurück.
      Janke

      Löschen
  2. Nicht nur ein toller Beitrag, sondern auch ein tolles Rezept! Das klingt ja mal unglaublich lecker und weckt in mir das dringende Bedürfnis, in den Bildschirm zu beißen *_* Wird sicher ausprobiert, vielen Dank für die Anregung!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :) die Goudarolle gab es bei uns dieses Jahr zum Osterbrunch und alle fanden sie super! Das Schmelzen war etwas schwierig fand ich, ich habe im Internet einen anderen Tipp gelesen: Scheibenkäse nehmen und dann kurz im Backofen bei 50-70° schmelzen lassen. Dann noch kurz ausrollen und fertig.

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

Hier kannst du das Rezept ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS