Soulfood Tuesday mit Besuch aus der Cucina Diamanti

17. März 2015

Ihr Lieben, weiter geht die bunte Dienstags-Sause. 
Heute haben wir Besuch von Janina und ihrem wundervollen Blog Cucina Diamanti.
Wie schön das klingt, oder?! Und wenn ihr jetzt an leckeres italienisches Essen denkt, liegt ihr genau richtig. Davon gibt es nämlich ganz viel bei der lieben Janina. Da ich mich beim besten Willen nicht entscheiden konnte, was ich euch aus ihrem Archiv ans Herz lege, empfehle ich euch einfach selbstdurch die vielen Leckereien zu stöbern. Und zwar genau HIER :-)

Schön, dich heute bei mir zu haben, Janina. Ich überlasse dir mit vollstem Vertrauen die Soulfood-Küche ♥

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hallo ihr lieben Soulfoodies,
ich freue mich total, dass ich mich heute hier bei Janke breitmachen und euch mein ganz persönliches Soulfood kochen kann. 
Ich verfolge Jankes Blog quasi schon seit dem ersten Tag und freue mich über jeden neuen Beitrag. Deswegen ist es quasi eine Ehre für mich, heute hier ein bisschen werkeln zu dürfen.
Ich blogge auf cucina-diamanti.de und habe mich ganz der italienischen Küche verschrieben. Das ist kein Zufall, ich bin nämlich Halb-Italienerin, meine Eltern haben ein italienisches Restaurant, in dem ich sozusagen meine ersten Schritte gemacht habe. Die italienische Küche ist wie ein kleines Stück Heimat für mich und so gut wie jedes Gericht ist mit einem Erinnerungsschnipsel, einem Bild oder einem Geruch verbunden. Außerdem liebe ich es, wie aus wenigen simplen aber guten Zutaten so tolle Gerichte entstehen.

Mein absolutes Lieblingsessen und Soulfood: Pasta! 
Angeblich hat meine Nonna mich schon mit wenigen Monaten mit Pasta gefüttert. Ich kann’s mir gut vorstellen. Eigentlich sagt man ja, man soll Essen nicht als Trost hernehmen, aber für mich ist ein dampfender Teller Nudeln wie eine kuschelige Decke, unter der einem nichts und niemand etwas tun kann. Und so schnell gemacht! Da hat die schlechte Laune gar keine Chance, sich einzunisten.
Ich hab euch heute das Lieblingsgericht meiner Kindheit mitgebracht, auf das ich heute viel zu oft verzichte - Kalorien und so ;)
Da ist einfach alles dabei, was man braucht: Pasta & Käse. Soo gut!

Pasta mit Brokkoli und Gorgonzola


Das braucht ihr für 2 Personen:
  • 250 g kurze Nudeln
 
  • 1 Broccoli
 
  • 1 Schalotte
 
  • 200 ml Sahne 
  • 80 g Gorgonzola dolce
 
  • Salz & Pfeffer 
  • eine handvoll Basilikum 
  • frisch geriebenen Parmesan

So geht’s:
Die Pasta in einem großen Topf mit ausreichend gesalzenem Wasser al dente garen. Broccoli putzen, in feine Röschen schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten kochen. Abgießen, beiseite stellen.
Schalotte abziehen, fein hacken und in etwas Olivenöl in einer großen Pfanne andünsten.
Sahne angießen, Gorgonzola in Würfel schneiden, unter Rühren in der Sahne schmelzen.
Den Basilikum waschen, hacken, unter die Sauce rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Broccoli unterrühren.
Pasta abgießen, dabei ca. 2 EL Kochwasser auffangen, unter die Sauce rühren. Alles gut miteinander vermengen und mit Parmesan bestreuen.

 
Omnomnom... Janina, damit hast voll und ganz meinen Geschmack getroffen. Wenn es dann zusätzlich noch fix und einfach zu kochen ist - perfekt. 
Danke für deinen leckeren Seelenfutter-Beitrag.

Mittlerweile hat sich schon ein hübsches, kleines Archiv aus ganz unterschiedlichen Küchen angesammelt. 
Es gibt süßes und herzhaftes, vegetarisches, veganes und fleischhaltiges Soulfood, mal ein Kalorienbömbchen, mal ganz schlank :-)
Wenn ihr Lust habt, euch die anderen Gastbeiträge anzuschauen, klickt einfach auf das Soulfood Tuesday Logo in der Sidebar.
Wenn ihr selbst einmal mit eurem Lieblings-Essen zu Gast in meiner Küche sein möchtet, schreibt mir an jankessoulfood@web.de und wir vereinbaren einen Termin für euren ganz persönlichen Soulfood Tuesday.
Ein eigener Blog ist keine Voraussetzung.
 


Hier kannst du das Rezept ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS