Soulfood Tuesday mit Besuch von "Luxusschnittchen"

30. Juni 2015

http://jankessoulfood.blogspot.de/p/blog-page_14.html
Nach einigen Wochen Pause, in denen mein Geschmackswandel-Event stattgefunden hat, öffne ich die Soulfood-Küche ab sofort wieder für liebe Gäste.
Die Sommersaison beginnt mit Besuch von Bea. Sie lebt, liebt und bloggt in der schönen Zentralschweiz. Ihren Blog Luxusschnittchen habe ich durch mein Event kennengelernt und bin sehr froh darüber, denn Bea schreibt herzliche Texte, macht wunderschöne Fotos und präsentiert kunterbunt gemischte Leckereien. Und als hätte sie geahnt, dass ich heute erkältet auf dem Sofa liege, hat sie einen Seelen- und Halsstreichler aller erster Güte dabei. 
Bea - Willkommen in der Soulfood-Küche. Schön, dass du da bist ♥


Hallo Ihr Lieben,
ich bin ein bisschen aufgeregt. Nicht nur darf ich heute einen Beitrag für Jankes "Soulfood Tuesday" liefern - nein, es ist auch mein allererster Gastbeitrag überhaupt und darum kann ich ein bisschen Bauchkribbeln nicht leugnen. 

Soulfood ist ein wunderschöner Begriff, weil er einfach zu allen wirklich emotionsreichen Momente im Leben passt. Wenn man glücklich ist, lässt Soulfood das Herz noch höher schlagen. Ist man traurig, kann Soulfood ein wunderbarer Seelentröster sein. Und manchmal erinnert Essen an Vergangenes, an Menschen, die lange schon nicht mehr da sind, aber dennoch einen grossen Platz in unserem Herzen haben - vor allem dann ist Essen für mich Soulfood.
Etwas Leckeres kreieren, Menschen damit erfreuen, Erinnerungen wachrufen, das ist es auch, worum es in meinem Blog "Luxusschnittchen" geht. Am liebsten backe und koche ich für andere. Das strahlende Lächeln ist der allerbeste Lohn. Wenn ihr Lust habt, klickt euch doch einfach mal rüber.
Heute habe ich euch die Mutter allen Soulfoods mitgebracht, ein Seelentröster, einen echten Glücklichmacher, ein Freund in schönen und in traurigen Stunden - die Rede ist von Eis!!! Wer kennt sie nicht, die Abende vorm Fernseher heulend mit einer grossen Portion Eis bei einem richtig kitschigen Liebesfilm. Oder der Sommersonnentag, der besser kaum geht, wird getoppt von einem grossen Eisbecher. Der Freund hat einen verlassen, die beste Freundin hat keine Zeit, das lässt sich nur mit einem fetten Eis ertragen. Bei mir geht Eis immer und seit ich die glückliche Besitzerin einer eigenen Eismaschine bin, gibt es kein Halten mehr.

Mein absoluter Favorit ist dabei Schokoeis. Ich esse es immer und überall und denke, man kann mich als Schokoeis - Experten bezeichnen. Ganz wenige Eisdielen bekommen ein Schokoeis wirklich gut hin. Meist schmeckt es viel zu wenig nach Schoko und ist viel zu süss. Darum habe ich natürlich als allererstes ein Schokoladeneis in der neuen Eismaschine ausprobiert. Und was soll ich sagen, es war perfekt. Cremig, sehr schokoladig, reichhaltig, einfach rund. Das Rezept habe ich vom "Eispapst" höchstselbst und er wird nicht umsonst so genannt.

Schokoladeneis


Was braucht ihr?
  • 500ml Sahne
  • 3 EL echtes Kakaopulver
  • 140g sehr gute Bitterschokolade (ich verwende immer Felchlin mit 75% Kakao Anteil)
  • 250ml Milch
  • 150g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 grosse Eigelb
  • 1/2 TL Vanilleextrakt

Das Kakaopulver in der Hälfte der Sahne zum Kochen bringen, von der Herdplatte nehmen und die Schokolade dazugeben. Rühren, bis die Schoggi sich aufgelöst hat. Nun den Rest der Sahne dazugeben.
Die Masse in eine Schüssel umfüllen und ein Sieb auf die Schüssel setzen.
In gleichen Topf die Milch, Salz und den Zucker erwärmen. In einer weiteren Schüssel die Eigelb verquirlen und unter ständigem Rühren die Milch zu der Eismasse geben.
Die Milch - Ei - Masse wieder in den Topf geben und bei kleiner Hitze erwärmen. Dabei konstant rühren, es darf nicht anbrennen. Solange rühren, bis die Masse eindickt. Das kann eine Weile dauern, nur nicht ungeduldig werden.
Ihr wisst ja, gut Ding will Weile haben, das gilt für das Eis im Besonderen.
Wenn die Masse die Konsistenz von dünnem Pudding angenommen hat, diese durch das Sieb in die Schokomasse geben und umrühren, bis ihr eine homogene Masse habt.



Nun die Eismasse im kalten Wasserbad kalt rühren. Jetzt nur noch in die Eismaschine und nach Anleitung zubereiten. Anschliessend in ein Gefäss geben und im Tiefkühler noch mal durchfrieren lassen.
Wenn ihr keine Eismaschine habt, dann gebt die Masse sofort in ein Gefäss und ab damit in den Froster.
Das Rezept klingt viel aufwendiger als es ist und ich verspreche euch, es lohnt sich. Mein kleines Fräulein hat jedenfalls eine halbe Schüssel alleine verdrückt und selbst der Lieblingsmann, der kein Schokoeis mag, hat davon gegessen und für gut befunden, was einen Freudenschrei gleichkommt.

Vielen lieben Dank liebe Janke, dass ich bei dir zu Gast sein durfte. Es hat mir sehr viel Spass gemacht über das Thema "Soulfood" nachzudenken und dieses Eis für dich zu erproben.
Für mich ist es das perfekte Soulfood, vor allem an Tagen wie diesen, wo es soooooo wunderbar warm und sommerlich ist. Ich hoffe, dir und deinen Lesern schmeckt es auch so gut.
Alles Liebe, Bea



Hhhhhhmmmmm.... vielen Dank, liebe Bea!!! Wer mich kennt, wird dir bestätigen, dass Schokolade meine liebste Eissorte ist. Das Rezept werde ich definitiv sehr bald ausprobieren und dir dann berichten ♥
Wer nun noch ein bisschen weiter in Beas Rezepten stöbern mag, dem empfehle ich einen Blick ins Luxusschnittchen-Archiv [klick].
Wenn ihr Lust habt, euch die bisherigen Gastbeiträge zum "Soulfood Tuesday" anzusehen, gelangt ihr mit einem Klick auf das Logo oben im Beitrag oder in der Sidebar zur Übersicht. Habt einen wundervollen Tag, liebe Grüße, eure Janke.

Kommentare:

  1. Mhhm, Schokoladeneis geht immer! Davon hätt ich jetzt auch gern ein großes Schälchen voll :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Oh man bei den Temperaturen die da auf uns zukommen ist ein Schokoladeneis genau das richtige :)
    Muss mir auch mal so ne Eismaschine zulegen ^^

    LG ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS