Soulfood Tuesday mit Besuch von Kleines Kulinarium

18. August 2015

Liebe Soulfoodies,
heute ist Dienstag und viele wissen, dass ich dienstags regelmäßig Gastblogger mit ihrem liebsten Seelenfutter zu Besuch habe. 
Der Soulfood Tuesday ist mir richtig ans Herz gewachsen und ich freue mich, euch heute die liebe Janina vorstellen zu dürfen.
Janina betreibt erst seit kurzem aber mit viel Herzblut ihren Blog "Kleines Kulinarium" und wenn ich auf ihren Seiten stöbern gehe, finde ich mich oft in ihren Worten und Ansichten wieder. 
Bevor ich mich jetzt aus dem Staub mache, möchte ich euch unbedingt noch zwei meiner Lieblingsrezepte von Janina ans Herz legen. Einmal die omnomnösen Bananen-Muffins mit Pekan-Crunch (klick) und dann noch die herzhaften Tomate-Mozzarella-Waffeln (klick) - yummie ♥

Hallo ihr Lieben! 
Ich bin mächtig aufgeregt! Nicht nur, dass ich heute bei der lieben Janke zu Besuch sein darf, nein, es ist auch mein erster Gastbeitrag überhaupt. Und bevor ich meine gute Kinderstube vergesse, möchte ich mich erstmal vorstellen: Ich heiße Janina und mein virtueller Genussspielplatz ist seit diesem Frühjahr das kleine Kulinarium. Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. Und genau so bin ich dann auch zum Bloggen gekommen. Auf der Suche nach neuen Rezepten und Inspirationen habe ich das Internet befragt und vor mir tat sich eine vollkommen neue Welt auf: Die Welt des Bloggens! Und weil ich gerne Neues ausprobiere (und von ganz lieben Menschen dazu ermutigt wurde), habe ich mich im April in dieses Abenteuer gestürzt.

Auf meinem Blog findet ihr ein- bis zweimal pro Woche neue Rezepte - mal süß, mal herzhaft aber immer lecker! Versprochen. Ich hoffe ihr schaut mal bei mir vorbei! Ich achte darauf saisonal zu kochen und zu backen und weil die liebe Janke da genauso tickt wie ich und weil sie mich gebeten hat, Soulfood mitzubringen, habe ich heute einen wunderbaren Auberginenauflauf dabei. Das besondere daran? Weder ich noch mein Mitesser sind besondere Auberginen Fans aber dieser Auflauf ist göttlich. Die Komibation aus Gemüse, Käse und noch mehr Käse ist mordslecker! Passend dazu könnt ihr entweder Nudeln oder ein frisches Ciabatta essen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und bedanke mich bei dir, liebe Janke, dass ich heute zu Gast sein durfte! 


Auberginenauflauf


Und das braucht ihr:
  • 450 g Auberginen
  • 3 EL Olivenöl zum Einstreichen 
  • 100 ml Olivenöl 
  • 450 g passierte Tomaten 
  • 100 ml Wasser 
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 50 g Parmesan am Stück 
  • 200 g Mozzarella 
  • 50 g Semmelbrösel 
  • 1 großen Bund Basilikum 
  • Salz 
  • Pfeffer

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Auberginen waschen und in ca. 8-10 mm dicke Scheiben schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Scheiben darauf verteilen. Die Auberginen von beiden Seiten mit Olivenöl bestreichen. Nun auf mittlerer Schiene für 20-25 Minuten backen. Die Auberginen sollten weich sein. Währenddessen in einem Topf das Olivenöl erhitzen, den Knoblauch klein hacken und in das Olivenöl geben. Nun die passierten Tomaten dazugeben und zugedeckt aufkochen lassen. Für ca. 5 Minuten köcheln lassen und dann das Wasser dazugeben und salzen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze für 15-20 Minuten köcheln lassen. Die Auberginen aus dem Ofen nehmen und den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Mozzarella würfeln, den Basilikum in feine Streifen schneiden und den Parmesan reiben. In einer Auflaufform ein bisschen Tomatensauce verteilen, darauf eine Schicht Auberginen geben, mit Mozzarella, Basilikum und Semmelbrösel bestreuen. Darauf wieder Tomatensauce geben. Mit den restlichen Auberginen und Zutaten weiter schichten bis alles aufgebraucht ist. Mit Tomatensauce abschließen und abschließend mit Parmesan bestreuen. Für 30 Minuten im vorgeheizten Ofen für 25-30 Minuten backen.


Liebe Janina, hab vielen Dank für deinen tollen Beitrag zum Soulfood Tuesday. Jaaaa... mit Auberginen ist das so eine Sache - mir geht es da ganz ähnlich wie dir und deinem Mann. Dein Auflauf sieht allerdings so köstlich aus, dass ich ihn definitiv einmal nachkoche. Ich werde dann berichten, ob er mich mit dem lila Gemüse versöhnt hat :-) 
Apropos lila - mit einem Klick auf das lila Soulfood Tuesday Symbol landet ihr direkt bei allen bisherigen Beiträgen meiner lieben Gastblogger.
Außerdem findet ihr alle Infos, falls ihr Lust habt, selbst einmal die Soulfood-Küche zu übernehmen.
Habt noch einen schönen Tag, eure Janke

http://jankessoulfood.blogspot.de/p/blog-page_14.html

1 Kommentar:

  1. Eine sehr leckere Idee, ich habe gerade noch Auberginen Zuhaus, perfekt=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS