Ich backs mir: Sesam-Rosmarin-Plätzchen

8. Oktober 2015

Endlich schaffe ich es mal wieder beim Dauerevent "Ich backs mir" von Tastesheriff dabei zu sein. Seit dem 26. September lautet das Motto "Kräuter" und ihr könnt euch bereits über 50 süße und herzhafte Beiträge auf Claras Seite ansehen.
Da ich letzte Woche Snacks für eine Lesung in unserer Gemeindebibliothek zubereitet habe, kam dieses Thema wie gerufen. Passend zum Buch "Das etruskische Lächeln", sollte es italienische Leckerbissen geben. Die Antipastibrötchen findet ihr nächste Woche als Gastbeitrag auf einem meiner Lieblingsblog, heute gibt es viele kleine, knusprig leckere:

Sesam-Rosmarin-Plätzchen



Zutaten:
  • 200g Weizenmehl (Typ 405)
  • 50g kalte Butter
  • 100g Sesam
  • 1 TL Salz
  • 2EL Sesamöl
  • 60ml kaltes Wasser
  • 1 frischer Zweig Rosmarin

Gebt das Mehl in eine Schüssel, schneidet die Butter in Würfeln dazu, ergänzt Salz, Öl, Wasser und die Hälfte der Sesamsamen. Alles schnell zu einem Teig kneten und diesen zu einer Kugel formen. In Klarsichtfolie einschlagen und 30-40 Minuten in den Kühlschrank legen.

Inzwischen die Rosmarinnadeln fein hacken und mit den restlichen Sesamsamen vermischen. Ein bis zwei Bleche mit Backpapier belegen.
Teig dünn ausrollen und nach Belieben ausstechen oder mit einem Teigrad in kleine Rauten oder Quadrate teilen. Mit Sesam-Rosmarin-Mischung bestreuen, leicht andrücken und auf dem Blech verteilen.


In den kalten Ofen schieben und bei 180°C Umluft 20-25 Minuten hellbraun backen.





Kommentare:

  1. Liebe Janke, diese Plätzchen klingen wirklich total lecker. Das Rezept wird gespeichert!!
    Schönes Wochenende!
    Maren

    AntwortenLöschen
  2. Dein Rezept klingt super!
    Schön, dass du dabei bist!
    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

Hier kannst du das Rezept ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS