Hessische Tapas

13. März 2016

In der vergangenen Woche durfte ich für eine Lesung in unserer Gemeinde-Bibliothek bereits zum dritten Mal kleine Snacks zubereiten und wie ihr sicherlich mittlerweile wisst:
ich liebe Fingerfood!
Zu Gast war Autor Charly Weller, der mit seinen Romanen "Eulenkopf" und "Finsterloh" zwei Pflichtlektüren für hessische Krimifans geschrieben hat.
Mit seinem Protagonisten Roman Worstedt, genannt Kommissar "Worschtfett", hat mir Charly eine Steilvorlage für meine Häppchen geliefert.
Natürlich musste es Schnittchen mit "Worschtfett" geben, also frisches Roggenbrot mit Wurstfett und selbstgemachten Röstzwiebeln. Außerdem habe ich passend zu den Schauplätzen seiner Bücher "hessische Tapas" zubereitet und kleine Pumpernickelscheiben mit unserem Nationalkäse, dem "Handkäs mit Musik" und unserer berühmten "Ahlen Worscht" belegt. Fingerfood Nummer 4 möchte ich euch heute zeigen:

"Hessisch' Frittata"
mit 7 Kräutern für Frankfurter Grie Soß und Mettwurst

Hessische Tapas von Jankes Soulfood

Natürlich habe ich ein riesengroßes Blech mit 24 Eiern und 1,5 kg Kartoffeln zubereitet. Für eine normal runde Springform oder eine ofenfeste Pfanne mit 26cm Durchmesser, reicht ein Drittel des Rezeptes.

Zutaten:
  • 500g gekochte Pellkartoffeln (festkochend)
  • 8 frische Bio-Eier
  • 150-200g Kräuter für Frankfurter Grüne Soße* (frisch oder TK)
  • 150g Schmand
  • 2 TL Dijon-Senf
  • Salz & Pfeffer
  • frisch geriebener Muskat
  • 1 Stück Mettwurst
* Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch

Kartoffeln leicht abkühlen lassen, dann pellen und in dünne Scheiben schneiden. 
Salzen, pfeffern und mit etwas Muskat bestreuen, dann flach in einer ofenfesten Form verteilen.
Mein Blech habe ich mit Backpapier ausgelegt. Wenn die Frittata ausgekühlt ist, kann man es gut abziehen.
Natürlich könnt ihr eure Form auch leicht einfetten.

Wascht die Kräuter und hackt sie fein. Eier in eine Schüssel aufschlagen und verquirlen. Pro Ei habe ich eine kleine Prise Salz hinzu gegeben. Außerdem etwas Pfeffer und wenn ihr mögt Paprikapulver.
Schmand, Senf und Kräuter unter die Eier rühren, bis ihr eine glatte Masse habt.
Diese gießt ihr auf die Kartoffeln. Achtet darauf, dass sich die Eiermasse gut zwischen den Kartoffelscheiben verteilt und gebt alles für etwa 20 Minuten bei 180° Heißluft in den Ofen.

Wenn ihr die Frittata anschließend als Häppchen servieren wollt, solltet ihr sie gut abkühlen lassen, damit sie sich besser schneiden lässt. Mit einem Stückchen Mettwurst dekorieren oder einfach selbst naschen.

Habt einen schönen Sonntag, liebe Grüße - eure Janke

Hessische Tapas von Jankes Soulfood



Kommentare:

  1. Eine sehr süße Idee - sieht richitg hübsch aus :)
    Hab einen guten Start in die Woche :)
    Elsa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Janke,
    Das Rezept würde ich gerne ausprobieren für unsere Einweihungsfeier. Kann man das auch 1 Tag vorher vorbereiten?

    Liebe Grüße Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,
      das sollte eigentlich kein Problem sein, im Gegenteil. Gut ausgekühlt lassen sich die Würfel besser schneiden als warm.
      Die Eimasse würde ich ungebacken nicht lange stehen lassen.
      Viele Grüße
      Janke

      Löschen

Ich freue mich über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

Hier kannst du das Rezept / die Seite ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS