Thementag USA mit Boozy Bacon Jam, Hotdogs und Caesar Salad

17. April 2016

Dear friends,
heute dreht sich auf den Seiten von Jankes*Soulfood alles um die US-amerikanische Küche.
Ich habe euch ein Rundum-Paket geschnürt und bin gespannt, was ihr dazu sagt. Es geht auch direkt los, denn hier auf dem Blog findet ihr ein Rezept für "Boozy Bacon Jam" - eine beschwipste Speckmarmelade mit Zwiebeln, die sehr gut zu Käse und Brot schmeckt, aber auch prima beim Grillen das Fleisch veredelt.
Passend dazu könnt ihr mich auf Instagram besuchen und verfolgen, wie ein echter Soulfood-Hotdog entsteht. Gemeinsam mit vielen anderen Foodbloggern will ich diesem beliebten amerikanischen Fastfood beim #SynchronHotdog eine ganz persönliche Note verpassen - ihr dürft gespannt sein und mir gerne in den Kommentaren verraten, wie euer Traum-Hotdog aussehen würde.

Und als wäre das noch nicht genug, bin ich Gast bei der lieben Gabi und ihrem mega erfolgreichen Blog USA kulinarisch. Liebe Leute, bin ich aufgeregt!
Zum Glück habe ich Gabi im Dezember in Hamburg kennengelernt und weiß, dass sie eine herrlich unkomplizierte, sympathische Bloggerin ist, zu der ich gleich einen Draht hatte.
Im Rahmen von #7Tage7Blogs darf ich heute meine Soulfood-Küche bei ihr vorstellen und habe einen Caesar Salad im Tortilla als Rezept dabei. Kommt unbedingt rüber und mischt euch unter Gabis Leserschaft, ihr werdet es nicht bereuen. Ihr Rezeptearchiv ist randvoll mit Leckereien und es gibt unglaublich viele, informative Beiträge zu entdecken.
Als kleinen Appetizer gebe ich euch ein Löffelchen Speckmarmelade mit auf den Weg:

Boozy Bacon Jam
(nach einem Rezept aus "Reisehunger" von Nicole Stich)

Speckmarmelade mit Zwiebeln

Für 1 Glas (200-250ml):
  • 3–4 rote Zwiebeln (ca. 200 g) 
  • 200 g durchwachsener Räucherspeck (in dünnen Scheiben) 
  • 1 Knoblauchzehe 
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Sternanis 
  • 75 ml Sherry 
  • 60 ml Ahornsirup 
  • 2 EL Aceto balsamico 
  • Meersalz 
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 
  • Chiliflocken
Schält die Zwiebeln und schneidet sie in ca. 1 cm große Würfel. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Speck ebenfalls in etwa 1cm große Würfel schneiden und in einer großen Pfanne goldbraun und knusprig braten. Anschließend mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenpapier legen, damit das Fett abtropfen kann.

Zwiebeln in die Pfanne geben und im Speckfett glasig andünsten. Knoblauch, Zimt und Sternanis dazugeben und die Zwiebeln bei geringer Hitze dünsten, bis sie goldbraun karamellisiert sind. Das kann 5-10 Minuten dauern. 
Dann mit Sherry, Ahornsirup und Balsamico ablöschen, den Speck dazugeben und alles kurz einkochen lassen, bis eine dickflüssige Konsistenz erreicht ist. 

Anis herausnehmen und den Jam mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken. 

 
Bacon Jam noch heiß in ein Einmach- oder Twistoff-Glas füllen und gut verschließen - dann hält er sich im Kühlschrank mehrere Wochen.
Uns schmeckt der Bacon Jam auf Toast und zu Käse. Er passt aber auch wunderbar zu Burgern und Hotdogs oder auf Crackern als Fingerfood.


Ihr Lieben, ich wünsche euch einen wunderbaren Sonntag, [hier] geht es zu meinem Caesar Salad bei der lieben Gabi und auf Instagram findet ihr hoffentlich viele leckere Hotdogs unter dem Hashtag #SynchronHotdog. Wir freuen uns auf euer Feedback. Habt es fein - eure Janke.

Jankes*Soulfood
Kleine Vorschau: Caesar Salad im Tortilla

1 Kommentar:

  1. Hmmmm, das sieht superlecker aus. Ein tolles Rezept, sowas mag ich sehr.

    Dankeschön und liebe Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS