Gurken süß-sauer

29. August 2016

Wie versprochen geht es heute weiter mit meinem Gurken-Special und ihr könnt schon mal die Einmachgläser bereitstellen.
Bisher gab es im Hause Soulfood immer nur Gewürzgurken. Da wir aus dem letzten Jahr noch welche im Regal stehen haben, wollten wir dieses Jahr unbedingt einmal Senfgurken einkochen. Genau wie beim gestrigen Rezept für "Gefüllte Gurken", brauchen wir dafür große, vollreife Einlege- bzw. Schälgurken.

Gurken süß sauer

Zutaten:
  • 2kg Einlegegurken
  • 625ml Weißweinessig
  • 625ml frisches Wasser
  • 250g Zucker
  • 1 EL Senfkörner
  • 1 TL Gurkengewürz*
  • 3 TL Salz
  • 1 Zwiebel
  • optional Dillblüten
 *Eine Mischung aus Senfsaat, Dill, Koriander, Ingwer, Meerrettich, Pfeffer, Piment, Lorbeer, Nelken

Essig, Wasser, Zucker, Salz und Gewürze in einem Topf aufkochen.
Gurken waschen, schälen und halbieren. Das Kerngehäuse mit einem Löffel entfernen und die Gurken in gleichmäßig dicke Streifen schneiden.
Zwiebel schälen und achteln.  

Gurkenstücke in ausgekochte Einmachgläser füllen und die Zwiebelstücke auf die Gläser verteilen.
Falls ihr Dillblüten habt, gebt ein bis zwei Blütenköpfchen davon auf jedes Glas.
Gläser auf ein feuchtes Geschirrtuch stellen und mit heißem Sud auffüllen. Gut verschließen und 30 Minuten bei 90°C einkochen.
Falls ihr Gurkensud übrig behalten solltet, könnt ihr diesen in ein Glas abfüllen und gut verschlossen bis zum Ende der Saison aufbewahren.


Gurken süß sauer

 Morgen geht es weiter mit meiner Gurkenwoche und es gibt: Tzatziki im Kartoffelkörbchen.
 

Kommentare:

  1. Kööööstlichst liebe Janke, Senfgurken stehen bei mir auch unbedingt noch auf dem Programm. Von denen könnt ich ja ständig welche futtern. Ein tolles Rezept :)

    Viele Grüße,

    Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Hi Janke,
    ich lege seit Jahren Senfgurken ein und liebe sie. Meine Variante enthält allerdings fast keinen Zucker, sondern es sind sauer eingelegte Senfgurken. Hier ist mein Rezept:
    http://tomateninsel.de/sauer-eingelegte-senfgurken/
    Am Wochenende werde ich wieder einige Gläser einlegen.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
  3. So etwas hat meine Oma auch früher gemacht! Muss ich unbedingt mal wieder machen, danke für die tolle Erinnerung :-) Einfach nur lecker! Liebe Grüße aus St. Martin :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Feedback, Fragen oder Anregungen zu meinen Beiträgen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS