Soulfood Wednesday mit Besuch von der Erdbeerqueen

9. November 2016

Ihr Lieben,
heute gibt es eine kleine Premiere auf dem Blog, denn gemeinsam mit Juli von "Naschen mit der Erdbeerqueen", begehen wir den ersten Soulfood Wednesday. Tadaaaahhh!
Juli betreibt ihren jungen Foodblog seit 2015 und psssst....  feiert morgen ihr Einjähriges. Falls ihr mitkommen wollt, gehen wir gemeinsam virtuell gratulieren.
Und wenn ihr schon mal bei der erdbeerigen Majestät zu Hofe seid, schaut euch bitte die leckere Gemüsetarte mit Käse und Speck an. Sofern ihr euch eher nach einer Süßigkeit verzehrt, empfehle ich einen Klick auf den köstlichen Bratapfel-Käsekuchen
Ich hingegen mache es mir jetzt mit den kleinen Gugeln gemütlich, die Juli heute mitgebracht hat, denn die sind mit Schoki und Zimt und... ach, lest doch einfach selbst. Schön, dass du mein Gast bist, liebe Erdbeerqueen.

Soulfood Tuesday

Ich freue mich, dass ich nach meiner kleinen Zwangsblogpause direkt bei Janke zu Gast sein darf. 
Seit fast einem Jahr blogge ich auf "Naschen mit der Erdbeerqueen" über Kuchen, Torten, Kekse und herzhafte Köstlichkeiten, die mir im Kopf rumspuken. Mein Herz schlägt für die süßen Köstlichkeiten dieser Welt, weshalb dieser Anteil an Rezepten auf dem Blog etwas überwiegt. 

Bei Janke auf dem Blog fühle ich mich richtig wohl, weil ich eine richtige Genießerin bin und man mich mit leckeren Rezepten so richtig glücklich machen kann. Wenn ich abends im Bett liege, träume ich schon vom Frühstück. Beim Frühstück vom Mittagessen und am Mittag dann direkt wieder vom Abendessen. 
Ganz oft spielen natürlich auch Erdbeeren eine Rolle. Da es derzeit keine Erdbeeren gibt, kann ich mich aber auch immer wunderbar mit Schokolade hinwegtrösten. Deshalb habe ich euch ein Rezept für Schokoladengugel mit Mandeln mitgebracht. Ich habe die Gugel als Minivariante gemacht, aber ihr könnt das Rezept auch für eine ganz normale Gugelform benutzen. 
Nun wünsche ich euch viel Spaß mit dem Rezept! Ich würde mich freuen, wenn ihr mal auf meinem Blog vorbeischaut. 
Erdbeerige Grüße, Juli


Zutaten:
  • 300g Mehl
  • 100g gemahlene Mandeln 
  • 200g zimmerwarme Butter 
  • 150g Zucker 
  • 4 zimmerwarme Eier 
  • ½ Päckchen Backpulver 
  • 1 Tl Zimt 
  • 100g Schokoladentropfen 
  • 1/8 Liter Milch 
  • wahlweise 1 EL Rum 
  • wahlweise ein paar Stückchen Apfel 
  • etwas Paniermehl

Die Butter mit dem Handrührgerät zuerst cremig rühren, danach den Zucker dazugeben und ca. 3 Minuten mixen. Danach kommen die Eier einzeln hinzu und werden ebenfalls untergerührt.

Mehl, Zimt und Backpulver in einer Schüssel mischen und zur Butter-Eier-Masse rühren. Zum Schluss kommt die Milch und wahlweise Rum dazu. Kurz durchmixen, bis alles gut vermischt ist.
Danach werden die Schokolade und die gemahlenen Mandeln mit einem Löffel unter die Masse gehoben.

Ich zerkleinere gerne ganze Mandeln mit einer Küchenmaschine, damit die Mandeln nicht so fein gemahlen sind, aber ihr könnt natürlich auch die gemahlenen Mandeln aus dem Handel nehmen.
Den Teig füllt ihr anschließend in 10 kleinere Gugelformen (ca. 7.5cm Durchmesser) oder in eine große Gugelform. Wahlweise könnt ihr noch ein paar klein geschnittene Äpfel auf die Oberfläche des Teigs geben.

Die Formen fette ich zunächst ein und bestreue sie anschließend mit Paniermehl. Dadurch lassen sich die Gugel besser aus der Form lösen.
Die kleinen Gugel backt ihr ca. 25 Minuten bei 180°. Wenn ihr eine große Variante macht, müsst ihr diese ca. 40-50 Minuten backen. Wenn bei der Stäbchenprobe nichts mehr hängen bleibt, sind die Gugel fertig.

http://jankessoulfood.blogspot.de/p/blog-page_14.html




















Alle bisherigen Gastbeiträge zum Soulfood Tuesday findet ihr mit einem Klick auf das Logo hier oder in der Sidebar.

Hier kannst du das Rezept ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS