Vollkornwaffeln mit Apfel

31. Oktober 2017

Wenn es heute abend dunkel wird, rufen wieder viele Kinder "Süßes sonst gibt es Saures!" Dieser Drohung komme ich ausnahmsweise gerne nach.
Am vergangenen Samstag habe ich auf Instagram meine heißgeliebten Spinatwaffeln mit Feta geteilt und mir selbst wahrscheinlich den größten Hunger auf Waffeln gemacht. Bis Sonntag habe durchgehalten, aber dann wurde das Waffeleisen angeheizt und mit Teig befüllt. Wenig später duftete es nach herbstlichen Vollkornwaffeln mit Äpfelchen.
Anders als die guten Buttermilchwaffeln meines Opas, kommt diese Variante mit weit weniger Zucker aus und ein Ei sparen wir ebenfalls. Süße und Feuchtigkeit erhalten die Waffeln aus fein gewürfelten, aromatischen Äpfeln, wie zum Beispiel Cox Orange.

Vollkornwaffeln mit Apfel


Zutaten:
  • 250g Butter (oder Alternative)
  • 100g Rohrzucker
  • 10g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 500g Weizenvollkornmehr (Typ 1050)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 500ml Milch (1,5% Fett)
  • 2-3 aromatische Äpfel (je nach Größe)

Butter mit Zucker und Salz schauig aufschlagen, dann die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch einrühren.
Teig 15 Minuten ruhen lassen.

Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen.und in sehr feine Würfel schneiden. Vor dem Backen unter den Teig mischen.
Diese Waffeln backe ich am liebsten in einem Herzwaffeleisen*, weil sie darin schön fluffig werden. Wenn ihr mögt, könnt ihr sie vor dem Essen mit etwas Zucker und Zimt bestreuen.

Dieses und viele weitere Soulfood-Rezepte findet ihr übrigens in meinen  "111 Genießerrezepten bei Rheuma". Euch allen einen schönen Tag und bis bald - Janke.

Vollkornwaffeln mit Apfel

Vollkornwaffeln mit Apfel


DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS