Soulfood Tuesday mit Habe ich selbstgemacht

10. Januar 2017

Liebe Leser von Janke*Soulfood,
ich freue mich heute bei der lieben Janke mit einem absoluten Soulfood zu Gast zu sein. Schokolade ist für mich ein absoluter Seelenschmeichler- denn sie mach einfach glücklich. Diesen selbstgemachten Schokoladenaufstrich könnt ihr auch vegan zubereiten - außerdem kommt er ohne künstlichen Zucker aus - somit ist er nur eine kleine Sünde.
Ich möchte mich aber noch kurz bei euch vorstellen, bevor es zum schokoladigen Rezept weiter geht. Mein Blog „habe-ich-selbstgemacht“ gibt es seit gut zwei Jahren. Ihr findet dort viele selbstgemachte Geschenkideen, Rezepte für Backmischungen im Glas, und neben gesunder Ernährung, Low Carb und Backrezepten auch Fitness und Lifestyle. Ich freue mich, wenn ihr mal vorbei schaut. Alles Liebe, Julia

Schokocreme


Ich glaube ich bin süchtig nach diesem fantastischen Schokoladenaufstrich. Löffel für Löffel könnte dieser in meinen Mund wandern :-) Richtig gute Schokolade mit Honig und gerösteten Haselnüssen sowie etwas Vanille sorgen für einen rundum leckeren Geschmack. In sterile Gläser gefüllt lässt sich die Schokoladencreme auch prima verschenken oder einfach selber aufs Frühstücksbrot schmieren, Desserts, Pancakes oder Crêpes damit verfeinern. Also ein Allrounder, der in keiner Küche fehlen sollte. Und ich verspreche euch, dass ihr die Schokocreme bestimmt genauso lecker findet wie ich.
Außerdem muss man sagen, dass sie in etwa einer Viertelstunde fertig zubereitet ist und somit auch das perfekte Last-Minute-Mitbringsel für alle bekennenden Schokoholics.
Das Rezept kann man auch wunderbar weihnachtlich gestalten in dem man beispielsweise 2 Teelöffel Lebkuchengewürz mit dazu gibt. Oder ihr bereitet in der Weihnachtszeit meine Spekulatiuscreme zu.

Richtig gute Schokolade, mit Honig und gerösteten Haselnüssen sowie etwas Vanille sorgen für einen rundum leckeren Geschmack. In sterile Gläser gefüllt lässt sich die Schokoladencreme auch prima verschenken oder einfach selber aufs Frühstücksbrot schmieren, Desserts oder Pancakes oder Crêpes damit verfeinern.
Wer es lieber noch etwas Süßer mag kann einfach einen Teil der Zartbitterschokolade durch Vollmilchschokolade ersetzen. 


Selbstgemachter Schokoladenaufstrich


Zutaten für ca. 400g Aufstrich
  • 150g dunkle Schokolade
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 200g Sahne (bei Bedarf laktosefrei) oder Sojasahne
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 50g Butter/ Margarine / Kakaobutter
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Honig (oder für die Süßen etwas mehr)


Die Haselnüsse in einer Pfanne (ohne Fett) leicht anrösten - bis sie duften.
Im Wasserbad die Schokolade gemeinsam mit Butter und  Sahne langsam schmelzen.
Die Haselnüsse in einem guten Mixer zu Nussmus pürieren. Hierfür den Mixer immer wieder ausschalten, damit er nicht überhitzt und die Masse immer wieder nach unten drücken. Anschließend die Schokolade in den Mixer geben sowie Honig, Salz und Vanille. Jetzt nochmals alles gut durchmixen und in ein steriles Glas füllen.

Soulfood Tuesday

Liebe Julia, vielen Dank für deinen köstlichen Beitrag zum ersten Soulfood Tuesday 2017. Ich bekenne mich ebenfalls Schokocrème süchtig und werde deine Version definitiv einmal ausprobieren. Schön, dass du uns auch alternative Produkte vorschlägst.
Den Soulfood-Lesern möchte ich unbedingt nochmal deine Seite mit den Backmischungen ans Herz legen. Wahnsinn, welch tolle Ideen du dort versammelt hast. Besonders die herzhaften Backmischungen finde ich großartig! Lieber Leser - HIN DA!!

Alle bisherigen Beiträge zum Soulfood Tuesday findet ihr wie immer mit einem Klick auf das Logo in der Sidebar. Ihr wollt selbst einmal euer liebstes Seelenfutter vorstellen? Schreibt mir an jankessoulfood(at)web.de



DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS